Spieler, Funktionäre und Fans immer am Ball...
Verein / Team
Spieler / Personen



Blogs, News, Meldungen und Beiträge

Allgemeine Artikel

Allgemeine Artikel


    Zur Seite:  Startseite/Home
Beitrag von Sven Schwager offline am Di, 02.05.2017
Fans
   
Immer mehr steigen ein: Das Stadionheft erfreut sich großer Beliebtheit

Die Faszination der Stadionhefte hält den lang ersehnten Einzug in die Amateurwelt   

Stadionhefte und Vereinsmagazine sind britischen Berichten zufolge, ebenso alt wie der Fußball selbst. Ihr Ursprung liegt wie der so vieles im Fußballsport in Großbritannien. Bereits 1872 fand der erste Ländervergleichskampf zwischen England und Schottland statt. Von dieser Partie tauchten bei eBay kürzlich Belege für die Existenz einer solchen Publikation auf.

Förderung des Sports ist vor allem im Amateurbereich für Sportvereine, gleich ob einen Handballverein oder einen Fußballverein, unabdingbar. Im Breitensport können die Mitgliedsbeiträge nicht in das Unermessliche geschraubt werden, um die notwendigen Ausgaben zu decken. Dabei geht es nicht nur um die Erhaltung der Vereinsgelände oder die Ausstattungen der Mannschaften. Bereits auf Amateurniveau werden kleine Gelder bezahlt, um Spieler oder Funktionäre zu werben und an den Verein zu binden.

Gesucht sind Sponsoren

Der Getränkeverkauf bei Heimspielen oder die stattfindenden Sommerfeste sind für praktisch alle Klubs nach den Mitgliedsbeiträgen die wichtigsten Einnahmequellen. Dazu gibt es jedoch auch immer mehr noch einen weiteren Weg. Den großen Vereinen nachgemacht, findet die Information der Fans über Stadionhefte immer mehr Anklang. Dabei haben sich mindestens zwei Einnahmequellen eröffnet. Zum einen ein Verkaufspreis, der jedoch im unteren Segment angesiedelt ist. Wer zum Spiel kommt und auch noch neben dem Eintritt für das Heft bezahlen muss, der verliert schnell die Lust. Deshalb sind viel wichtiger die Werbeeinnahmen durch den Anzeigenverkauf. Waren es bislang nur die regionalen Fachgeschäfte, welche inserierten, sehen immer mehr Online-Wettbüros auch die Stadionhefte kleinerer Vereine als ideale Basis, um für ihren Service zu werben. Dabei ist es kein Wunder, dass sich Internetwetten immer größerer Beliebtheit erfreuen. Insider im Sportwettengeschäft wissen, bei welchen Anbietern sie die besten Quoten und höchsten Boni erhalten, Einsteiger sind hier auf die Erfahrungen anderer angewiesen oder auf Informationen einschlägiger Fachportale wie bet365-Angebot .

Trotz Internet - Stadionhefte sind beliebt

Jeder Verein unterhält heute eine eigene Website im Internet. Neben allerlei allgemeingültigen Informationen werden natürlich auch vor jedem Spiel die relevanten Fakten zur jeweiligen Partie publik gemacht. Wer jetzt allerdings glaubt, dass das Internet das Stadionheft ersetzt, irrt. Nach wie vor gehört es für jeden echten Fan dazu, dass er mit der Druckausgabe bewaffnet die Begegnung verfolgt. Es sind aber nicht nur die Anbieter für Sportwetten selbst, die diese Publikationen für die Werbung in eigener Sache nutzen. Fachportale greifen auch immer mehr darauf zurück, um auf diese Weise ein noch breiteres Publikum anzusprechen und auf die Details der einzelnen Anbieter, beispielsweise auf die Höhe der Wettbonuszahlung hinzuweisen.

Stadionhefte bieten eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. Die Vereine können sich besser finanzieren, die Werbetreibenden sprechen eine größere Gruppe potenzieller Kunden an, und die Leser erhalten Informationen über das eigentliche Spiel hinaus, die sich wiederum bezahlt machen.

 

Spielberichte gehören dazu

Natürlich interessiert es die Besucher am Sportgelände auch, wie das letzte Spiel der eigenen Mannschaft lief und welche Ereignisse es gab. Spielberichte benötigen in der Regel fast eine ganze Seite an Platz im Stadionheft. Aufgebaut ist ein Spielbericht beginnend mit der Paarung und dem Ergebnis, eventuell ist auch noch das Halbzeitergebnis in Klammern aufgeführt. Anschließend können Randdaten, wie Schiedsrichter und Assistenten, Betreuer und Trainer beider Teams oder nur des eigenen Teams dargestellt werden. Der Hauptteil des Spielberichtes ist in den meisten Fällen ein Textblock, der das Spielgeschehen beschreibt und die maßgeblichen Ereignisse aufführt. Spielernamen dürfen da natürlich nicht fehlen. Spielereignisse, wie Tore, Vorlagen, Gelbe Karten, Gelbrote Karten, Rote Karten, Einwechslungen, Auswechslungen, Platzverweise, Fouls, Eckbälle, ja sogar Abseit- und Einwurfsituationen können zudem als Liste zur besseren Übersicht aufgeführt werden um dem Stadionheft-Leser das Spiel in ausführlicher Weise zu informieren. Des Weiteren ist es auch denkbar Aufstellungen der Heim- und Gastmannschaft anzuzeigen. Das non-plus-ultra wären dann noch die Portraitbilder zur taktischen Aufstellung inklusive Rückennummer auf einem angedeuteten Spielfeld im Hintergrund.

 

Beitrag kommentieren:
Um Beiträge schreiben und kommentieren zu können, musst du angemeldet sein.

Zur Seite:  Startseite/Home
Vereins- und Stadionzeitungen online erstellen und veröffentlichen

FAN - BOX Beitrag


Klicke, wenn Du - Fan bist!

Fan-Klicks:

    

Neueste Artikel


Das Glücksspiel in der Champions League


Thema: Wetten -

Di, 20.06.2017



Jeder Verein hat sein Stadionheft


Thema: Fans -

Di, 02.05.2017



Der Super Fan


Thema: Fans -

So, 23.04.2017



Online-Casinos und Wettanbieter, die bei Fußballteams werben


Thema: Allgemein -

Sa, 22.04.2017



Julian Nagelsmann ist Hoffenheim


Thema: Bundesliga -

Di, 18.04.2017



Bundesliga: Wann sichert sich der FC Bayern die Meisterschale?


Thema: Allgemein -

Mo, 10.04.2017



Die vielversprechenden Jungtalente der Bundesliga


Thema: Bundesliga -

Di, 28.03.2017



Fußballclubs und ihre Sponsoren


Thema: Bundesliga -

Di, 07.03.2017



Bayern-Bonus? Gibt es nicht, oder?


Thema: Bundesliga -

Mo, 27.02.2017



Personalplanungen in der Bundesliga – das sind die Transfers der Woche sliga – das sind die Transfers der Woche


Thema: Bundesliga -

Sa, 18.02.2017