Spieler, Funktionäre und Fans immer am Ball...
Verein / Team
Spieler / Personen



Blogs, News, Meldungen und Beiträge

Allgemeine Artikel

Allgemeine Artikel


    Zur Seite:  Startseite/Home
Beitrag von Sven Schwager offline am Fr, 26.02.2016
Fußball in Europa
   

Ohne Frage, Deutschland ist eine der größten Fußballmächte der Welt, wenn nicht sogar die größte.

Aber insbesondere mit einer Nation, die scheinbar der Inbegriff des Teamgeistes zu sein scheint, kann es schwierig sein, einzuschränken, welche Spieler all dieser großartigen Mannschaften jetzt nun die besten sind, Wir haben im Folgenden jedoch den Versuch gemacht, nur die fünf besten deutschen Fußballer aller Zeiten auszuwählen.

Die Partien einiger namhafter Spieler haben einen unerwarteten Ausgang genommen, was hohe Gewinnauszahlungen an Sportwetter zur Folge hatte.

Viele Fußball Fans machen sich ihren Lieblingssport noch spannender, indem sie eine Wette auf ihre Lieblings-Mannschaft platzieren. Dabei ist es am einfachsten, im Internet auf Sportereignisse zu wetten, da Sie Online Wetten ganz einfach mit Ihrem Computer oder Mobilgerät, wann und wo immer Sie möchten, platzieren können. Besonders spannend sind dabei die Live Wetten während einer Partie, bei denen die Wettquoten ständig dem aktuellen Spielverlauf angepasst werden. Es gibt eine Menge großer und bekannter Unternehmen, die Fußball Wetten und andere Sportwetten online anbieten - auf dieser Seite finden Sie alle relevanten Informationen zum Thema.

5) Miroslav Klose
Sie werden sich vielleicht wundern, aber wir wüssten nicht, wie man der Top-Torschütze in der Geschichte der Weltmeisterschaft (und in der Geschichte der deutschen Nationalmannschaft) sein kann und sich nicht unter den besten fünf Spielern aller Zeiten für dieses Land befinden könnte. Die Tatsache jedoch, dass viele die Aufnahme von Miroslav Klose in diese Liste diskutieren würden, ist nur ein weiterer Beleg dafür, wie großartig er für Deutschland war.

Klose erzielte in 4 Weltmeisterschaftsturnieren 16 Tore und er war der einzige Spieler in der Geschichte, der vier Weltmeisterschaftsmedaillen gewinnen konnte (dritter Platz oder besser) und er spielte in vier oder mehr Weltmeisterschaftshalbfinale hintereinander. Er hat einige Club-Auszeichnungen erhalten, unter anderem war er Torschützenkönig der Bundesligasaison (2005-06), er erlangte zwei Bundesliga-Titel (07-08, 09-10) und gewann zweimal den DFB-Pokal (07-08, 09-10) mit Bayern München und einen Coppa Italia mit Lazio (2012-13).

4) Karl-Heinz Rummenigge
Ähnlich in der Beständigkeit auf der größten Bühne des Spiels war Karl-Heinz Rummenigge, der Außenstürmer aus Lippstadt, der bei drei Weltmeisterschaften, die er für Deutschland spielte, neun Tore erzielte. Er erzielte 45 internationale Tore und er ist der zweiterfolgreichste Torschütze aller Zeiten für Bayern München mit 218 Toren bei allen Wettbewerben und mit nur 10 Spielsaisons.

Der vielseitige Stürmer erzielte Tore aus jeder Position, war dabei sehr kreativ und war bekannt für sein unglaubliches Dribbeltalent. Seine Überlegenheit beim Tore schießen bescherte Ihm eine Reihe von Auszeichnungen, unter anderem war er Fußballer des Jahres in Deutschland (1980) und zweimal die Auszeichnung Ballon d’Or (1980, 1981). Er lief zweimal mit Deutschland bei der Weltmeisterschaft auf und hatte während seiner Karriere viele weitere Chancen, wie z. B. bei der Europameisterschaft 1980. Mit Bayern München holte er zweimal den Europacup (1975, 1976), zweimal den DFB-Pokal (1982, 1984) und zwei Ligatitel (1980, 1981).

3) Lothar Matthäus
Der größte Rekordspieler Deutschlands aller Zeiten, der Mittelfeldspieler Lothar Matthäus donnerte den schwarz-weißen Ball in 20 Jahren 150 mal ins Netz. Es ist beinahe unmöglich, sich nicht an jemanden zu erinnern, der so oft für die Nationalmannschaft angetreten ist und am meisten bekannt ist er wahrscheinlich für seine Rivalität mit Diego Maradona. Matthäus traf in zwei Finalspielen der Weltmeisterschaft auf den legendären Argentinier, konnte einmal den Pokal in der Hand halten und Maradona in beiden Spielen an einem Treffer hindern.

Aber es wäre fatal, Matthäus nur anhand von zwei Spielen zu definieren, da der vielseitige Spieler erwiesenermaßen in jeder Phase des Spiels ein Gewinner war. Neben der gewonnenen Weltmeisterschaft 1990 hatte Matthäus außerdem die Ehre, 1980 die Europameisterschaft zu gewinnen, sieben Bundesliga-Titel und drei DFB-Pokale mit Bayern München, jeweils einen UEFA-Cup mit Bayern und Inter Mailand, dern Ballon d'Or 1990 und er war 1991 FIFA-Weltspieler des Jahres (der erste Spieler, der jemals diese Auszeichnung erhalten hat).

2) Gerd Müller
Gerd Müller war ein Bild von deutscher Maschine, wie es das nie mehr danach gab, und er war eine Maschine, die nur eins generierte: Tore. Auf dem zweiten Platz der ewigen Torschützenliste ist das Erstaunlichste an Müllers internationalem Trefferkonto die Tatsache, dass er seine 68 Treffer in nur 62 internationalen Spielen erzielte. Das ist eine unglaubliche Torquote von 1,10 (den nächsthöchsten Wert schaffte Uwe Seeler mit 0,66). Obwohl er "nur" an zwei FIFA-Weltmeisterschaften teilnahm (1970 und 1974), waren seine 14 Turniertore 32 Jahre lang ein Rekord, bis Ronaldo (und dann Klose) diesen Wert ablösten.

Und denken Sie auch nicht eine Sekunde daran, dass sich Müllers Produktivität auf die Nationalmannschaft beschränkte. Mit unglaublichen 365 Toren in 427 Spielen für Bayern München bleibt der Bomber auch weiterhin der größte Trefferkönig aller Zeiten in der Bundesliga. Diese bemerkenswerte Trefferanzahl verhalf seiner Mannschaft zu vier Liga-Titeln, vier DFB-Pokalen, drei Europa-Cups und ihm selbst 1970 zu einem Ballon D'or.

1) Franz Beckenbauer
Franz Beckenbauer hat in seiner Laufbahn vielleicht nicht ganz so viel erreicht, wie die anderen großartigen Deutschen in unserer Liste. Aber was die Statistiken und die Listen der Auszeichnungen nicht zeigen können, ist, was Der Kaiser, wie er genannt wurde, im Grunde die Position des Liberos erfunden hat. Als Verteidiger um den Angriff herumschleichend, schaltete Franz Anton Beckenbauer die gegnerischen Angreifer in 103 internationalen Spieler entweder aus oder lies sie äußerst frustriert zurück, dabei erzielte er 14 internationale Treffer, unter anderem fünf bei den Weltmeisterschaftsspielen.

In seinem dritten Versuch, die Weltmeisterschaftstrophäe zu gewinnen, führte Beckenbauer 1974 seine Mannschaft schließlich an die Spitze der Fußballwelt, als er und seine Abwehrreihe Johan Cruyff und den gesamten Fußball der Holländer im Finale ausschalteten. Und wie jede andere gute deutsche Legenden war Beckenbauer mit den Bayern sehr erfolgreich und gewann insgesamt 11 Titel, unter anderem Ligatitel, den Ligapokal und Europacup-Titel und er war der einzige Spieler, der drei dieses letztgenannten Titels als Kapitän gewinnen konnte. Seine Legende erstreckte sich auch bis weit über seine Spielerkarriere hinaus, als er als zweite Person in der Geschichte der Weltmeisterschaft den Wettbewerb zuerst als Spieler und dann als Trainer gewann (1990 mit Deutschland). Selbst als führendes Mitglied war Franz bei der Vergabe der Ausrichtung der Fußball-WM 2006 äußerst hilfreich und untermauerte weiter sein Vermächtnis als unser größter Fußballspieler aller Zeiten.

 

Beitrag kommentieren:
Um Beiträge schreiben und kommentieren zu können, musst du angemeldet sein.

Zur Seite:  Startseite/Home
Vereins- und Stadionzeitungen online erstellen und veröffentlichen

FAN - BOX Beitrag


Klicke, wenn Du - Fan bist!

Fan-Klicks:

    

Neueste Artikel


Jeder Verein hat sein Stadionheft


Thema: Fans -

Di, 02.05.2017



Der Super Fan


Thema: Fans -

So, 23.04.2017



Online-Casinos und Wettanbieter, die bei Fußballteams werben


Thema: Allgemein -

Sa, 22.04.2017



Julian Nagelsmann ist Hoffenheim


Thema: Bundesliga -

Di, 18.04.2017



Bundesliga: Wann sichert sich der FC Bayern die Meisterschale?


Thema: Allgemein -

Mo, 10.04.2017



Die vielversprechenden Jungtalente der Bundesliga


Thema: Bundesliga -

Di, 28.03.2017



Fußballclubs und ihre Sponsoren


Thema: Bundesliga -

Di, 07.03.2017



Bayern-Bonus? Gibt es nicht, oder?


Thema: Bundesliga -

Mo, 27.02.2017



Personalplanungen in der Bundesliga – das sind die Transfers der Woche sliga – das sind die Transfers der Woche


Thema: Bundesliga -

Sa, 18.02.2017



Der Hamburger SV befindet sich im Aufwärtstrend


Thema: Bundesliga -

Sa, 18.02.2017