Spieler, Funktionäre und Fans immer am Ball...
Verein / Team
Spieler / Personen



Blogs, News, Meldungen und Beiträge

Allgemeine Artikel

Allgemeine Artikel


    Zur Seite:  Startseite/Home

Nun hat Joachim Löw also das Aufgebot für die ersten Länderspiele 2014 bekannt gegeben. Die wirklich großen Überraschungen blieben aus, zumal das Team, das im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel holte, in seinen letzten Partien (gegen Spanien und Gibraltar) überzeugen konnte. Löw belohnte aber auch zwei Spieler, mit denen man eher nicht mehr gerechnet hätte.

Die Nummer eins in der Fifa-Weltrangliste, amtierender Weltmeister und in den letzten Spielen des Jahres ungeschlagen – würde man auf einem Portal wie www.digibet.com auf den Ausgang der anstehenden Partie gegen den Asienmeister Australien wetten, sähen die Quoten wohl eindeutig aus. Dennoch ruht sich das deutsche Nationalteam beileibe nicht auf den letztjährigen Errungenschaften aus. Die EM-Qualifikation ist in vollem Gange und nach den Abgängen der letzten Saison gilt es, die Mannschaft mit frischen Spielern und verdienten Veteranen aufzustocken. Was die Strategien für die kommenden Matches angeht, weiß man natürlich noch nichts. Die Aufstellung steht allerdings schon fest:

Die Spieler der aktuellen Nationalmannschaft

Insgesamt 16 Spieler aus dem historischen WM-Kader des Jahres 2014 werden in den kommenden Wochen und Monaten für Deutschland auflaufen. Holger Badstuber und Ilkay Gündogan, die zuletzt bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine beziehungsweise in der WM-Quali 2013 zuletzt auf der ganz großen Bühne des Weltfußballs standen, dürfen nach ihren langwierigen Genesungsphasen ins Team zurückkehren. Sie werden zumindest in der Partie gegen Australien sowie vier Tage später bei der EM-Qualifikation in Tiflis gegen Georgien mit dabei sein – vermutlich auch auf dem Feld.

In Sachen Spielerfahrung ist wohl der 24-jährige Kölner Jonas Hector das Nesthäkchen der Mannschaft. Er wurde im letzten Spiel gegen Gibraltar in der 72. Spielminute für Erik Durm eingewechselt und machte auf dem Platz immerhin eine gute Figur. Und dass, obwohl er vor fünf Jahren noch in der vierten Liga bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern spielte. Lukas Podolski ist auch dabei, während Stürmer Mario Gomez genau wie das Dortmunder Weltmeister-Trio Erik Durm, Matthias Ginter und Kevin Großkreutz verletzungsbedingt erst einmal ausfällt. Klar ist auch, dass Sebastian Schweinsteiger die Kapitänsbinde tragen wird. In dieser Rolle muss sich der Weltmeister und Nationalmannschaftsveteran erst noch bewähren.

Bild: © istock.com/EdStock

Beitrag kommentieren:
Um Beiträge schreiben und kommentieren zu können, musst du angemeldet sein.

Zur Seite:  Startseite/Home
Vereins- und Stadionzeitungen online erstellen und veröffentlichen

FAN - BOX Beitrag


Klicke, wenn Du - Fan bist!

Fan-Klicks:

    

Neueste Artikel


1. FC Köln: Der Plan für die 2. Bundesliga


Thema: Bundesliga -

Sa, 21.04.2018



Eintracht Frankfurt zieht ins DFB-Pokalfinale ein


Thema: Bundesliga -

Sa, 21.04.2018



Europa League geht in die entscheidende Phase


Thema: Fußball in Europa -

Sa, 21.04.2018



Sandro Wagner zur WM


Thema: WM 2018 -

So, 04.03.2018



Bundesliga: Rückrunde startet bald – und was passiert bei den Transfers?


Thema: Bundesliga -

So, 07.01.2018



Wer wird Herbstmeister, wer kommt in den Keller?


Thema: Bundesliga -

Mi, 22.11.2017



Das Glücksspiel in der Champions League


Thema: Wetten -

Do, 27.07.2017



Jeder Verein hat sein Stadionheft


Thema: Fans -

Di, 02.05.2017



Der Super Fan


Thema: Fans -

So, 23.04.2017



Online-Casinos und Wettanbieter, die bei Fußballteams werben


Thema: Allgemein -

Sa, 22.04.2017