Spieler, Funktionäre und Fans immer am Ball...
Verein / Team
Spieler / Personen


Blogs, News, Meldungen und Beiträge

Allgemeine Artikel

Allgemeine Artikel


    Zur Seite:  Startseite/Home

Die Frage, wie man günstig an Trikots kommt, beschäftigt weder die Mannschaften aus der ersten noch aus der zweiten Liga. Für die Klubs in den Stadtteilen oder auf dem Land, die sich in der Kreisliga A oder der Landesliga behaupten müssen, ist der Trikotkauf aber schon ein Thema. Immerhin ist es Sache des Vereins, die Bekleidung zu stellen, nur in wenigen Ausnahmen müssen die Spieler selbst in die Tasche greifen. Daher ist es nur allzu verständlich, wenn der Schatzmeister Wege findet, wie er diese Position in seiner Buchhaltung möglichst gering halten kann. In der Regel geht es nicht nur um das Outfit der ersten Mannschaft, die Reserve, die SOMA und der gesamte Jugendbereich muss mit Trikots, Hosen und Stutzen ausstaffiert werden. Das Internet bietet heute ein Einsparpotenzial, welches die Einzelhändler vor Ort früher auch bei bester Rabattierung nicht gewähren konnten. Hier fünf Tipps, wie der günstige Trikotkauf gelingt: 1.) Trikots werden reichlichst strapaziert. Schatzmeister, die an der falschen Stelle sparen, müssen recht zeitnah Ersatz beschaffen. Qualitativ hochwertige Produkte zu finden, ist allerdings nicht besonders schwierig. Sportscheck ist Deutschlands größtes Sportfachgeschäft. Neben den Filialen vor Ort betreibt das Unternehmen auch einen Onlineshop, der durch einen Sportscheck Gutschein von der Homepage www.gutschein.org die Kassen der Vereine deutlich entlastet. 2.) Ebenso populär wie Sportscheck sind natürlich Online-Marktplätze. Die Zeiten, in denen nur gesteigert wurde, sind schon lange vorbei. Feste Preise geben den Schatzmeistern den entsprechenden Überblick, welcher Anbieter hier die günstigsten Preise aufruft. 3.) Es macht natürlich auch Sinn, die Angebote der regionalen Anbieter im Internet abzufragen. Der eine oder andere Preisnachlass lässt sich im folgenden persönlichen Gespräch vielleicht noch aushandeln. 4.) Lokale Dienstleister bauen nach wie vor auf die Trikotwerbung der Heimmannschaften. Es kann also nicht schaden, auf der Homepage des Vereins potenzielle Sponsoren zu suchen, welche die Trikots mit ihrem Namensaufdruck zur Verfügung stellen. 5.) Zu guter Letzt bieten sich aber auch die klassischen Versandhändler für Sportzubehör an, welche generell über keine Ladenlokale verfügen. Diese gewähren Preisnachlässe, wenn ein Verein Trikots erwirbt, welche deren Namenszug tragen. Möglichkeiten, günstige Trikots zu erwerben, bieten sich den Vereinen genug. Mit ein wenig Recherche findet sich auf jeden Fall ein Angebot. Weitere Schnäppchen findet man auf der Webseite www.aktueller-aktionscode.com.
Beitrag kommentieren:
Um Beiträge schreiben und kommentieren zu können, musst du angemeldet sein.

Zur Seite:  Startseite/Home
Vereins- und Stadionzeitungen online erstellen und veröffentlichen

FAN - BOX Beitrag


Klicke, wenn Du - Fan bist!

Fan-Klicks:

    

Neueste Artikel


Darum läuft es beim VfB Stuttgart noch nicht rund


Thema: Bundesliga -

Sa, 29.09.2018



Panini-SonderstickerAktion


Thema: WM 2018 -

Mo, 17.09.2018



UEFA Nations League: Deutschland überzeugt beim Remis gegen Weltmeister Frankreich


Thema: Nations League -

Fr, 07.09.2018



Die bestbezahlten Fußballspieler der Welt 2017 / 2018


Thema: Fußballspielen -

Fr, 31.08.2018



Relegationen als Spannungsfaktor - wer wird auf- und absteigen?


Thema: Bundesliga -

So, 20.05.2018



Trennung von Schalke 04 und Meyer wird hässlich


Thema: Bundesliga -

So, 06.05.2018



1. FC Köln: Der Plan für die 2. Bundesliga


Thema: Bundesliga -

Sa, 21.04.2018



Eintracht Frankfurt zieht ins DFB-Pokalfinale ein


Thema: Bundesliga -

Sa, 21.04.2018



Europa League geht in die entscheidende Phase


Thema: Fußball in Europa -

Sa, 21.04.2018



Sandro Wagner zur WM


Thema: WM 2018 -

So, 04.03.2018